Suche
Suche Menü

Vier Tipps, um produktiver zu arbeiten

Vier Tipps, damit ihr produktiver arbeiten könnt. Der eine richtet sich an Vielsitzende, der andere besteht aus drei wirksamen Tipps, um ins Schreiben zu kommen.

  1. Tipp: Die leere Seite – Mir fällt nix ein
  2. Tipp: Regelmäßige Spaziergänge erhöhen die Produktivität

Die leere Seite – Mir fällt nix ein
Du sitzt wie das Kaninchen vor der Schlange vor deinem Bildschirm und die Seite bleibt leer. Einfach anfangen und irgendwas schreiben, hast du bereits versucht. Küche und Büro sind blitzblank. Der Spaziergang pustete den Kopf durch. Das Thema ist klar, dir ist alles klar, aber… die Worte purzeln nicht vom Hirn durch die Fingerspitzen und in die Tastatur. Die Seite bleibt leer. Hast du es schon mit Blödsinn probiert? Zu den Schreibtipps

Regelmäßige Spaziergänge erhöhen die Produktivität
Pausen sind wichtig. Wer sich beruflich körperlich betätigt, merkt meistens rechtzeitig, wann die nächste Pause nötig ist. Man setzt sich hin, geht dazu vielleicht nach draußen oder, wenn man draußen zu tun hat, hinein. Auch Kreative brauchen Pausen: sie sitzen oft viel und das tut nicht gut. Sitzen ist das neue Rauchen, stand vor einiger Zeit mal in einer Zeitschrift. Zugleich braucht auch der Kopf Bewegung: raus, an die frische Luft, Sauerstoff einatmen und die verschiedenen Temperaturen auf sich wirken lassen. Ebenso tut es gut, sich draußen zu bewegen. Zum Bewegungstipp

Autor:

Als Referentin für Umweltkommunikation schreibe ich Bücher und Ausstellungstexte, führe Projekte zu Natur und Kultur durch und bilde Fachkräfte fort. Meine Themen sind Nachhaltigkeit, Naturerlebnispädagogik und Öffentlichkeitsarbeit.