Suche
Suche Menü

Redaktionen sind eine Zielgruppe für sich

Selbstständige achten verständlicherweise darauf, möglichst die Themen bekannt zu machen, die für sie und ihre Unternehmungen wichtig sind. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie bieten im Jahresverlauf viele Veranstaltungen an. Nicht zu jeder dieser Aktionen wird die Presse jemanden schicken, um darüber zu berichten. Um dennoch in geeignete Zeitungen und Magazine zu gelangen, können Sie selbst aktiv werden.

Wichtig sind dabei viele Kleinigkeiten. So auch die Tatsache, dass Redaktionen wie eine eigene Zielgruppe behandelt werden sollten. Eine Lokalredaktion benötigt andere Informationen und „tickt“ im guten Sinn anders als eine Redaktion, die für eine Publikumszeitschrift zuständig ist.
Versuchen Sie, die Sicht der für Ihre Pressemitteilungen relevanten Redaktionen einzunehmen.Mit dieser Sichtweise sparen Sie sich Fehlschläge bei Ihrer Pressearbeit.

Wenn Sie „Schlagzeilen machen“ wollen, können Sie mich gerne als konzeptionelle Beraterin beauftragen.

 

 

 

Related Post

Autor:

Als freie Kommunikationsberaterin unterstütze ich Dienstleister dabei ihre PR-Strategie zu entwickeln, damit sie ihre Presse- & Öffentlichkeitsarbeit selbst ausführen können. Seit 2008 selbstständig tätig, findet ihr in meiner Artikelserie #10Jahre ultimative PR-Tipps :-)