Suche
Suche Menü

Das Magnetprodukt – Fundament für eine solide Positionierung

Eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit – on- und offline – erkennen Sie, wenn sie eine hervorragende Ergänzung zu Ihren Dienstleistungen wird. Sie zieht Kunden an. Ihre Basis ist eine glasklare Positionierung. Ist diese unklar, hakt es bei allen weiteren Bausteinen des Marketings. Zur Zeit überarbeite ich selbst meine Positionierung im Bereich „Natur-Texte“ und gönne mir die Hilfe von Maren Martschenko und ihrem Magnetproduktclub. Im Folgenden lest ihr einen Gastbeitrag von Maren:

Eine gute Positionierung erkennen Sie daran, dass sich die Kunden bewusst für Sie und Ihr Angebot bzw. Ihren Lösungsweg entscheiden, anstatt bei der Konkurrenz einzukaufen. Typischerweise wird nicht über Ihre Preise verhandelt, obwohl in Ihrem Markt viele andere Anbieter mit ähnlichen Angeboten unterwegs und sogar günstiger sind. Überdurchschnittlich viele Neukunden kommen über Empfehlungen zu Ihnen.
All das ist das Ergebnis einer inneren klaren Ausrichtung, die Sie souverän in Worten und mit Haltung von außen wahrnehmbar verkörpern. Diese Art der Souveränität ist keineswegs angeboren. Sie lässt sich erarbeiten. Dafür braucht es weder Blut noch Schweiß oder Tränen, lediglich ein Magnetprodukt. So nenne ich Angebote, die Wunschkundinnen und Wunschkunden anziehen wie ein Magnet.

So entsteht ein Angebot mit dem „Das-will-ich-haben“-Effekt

Alles, was Sie besonders gut und gerne machen, bündeln Sie in Ihrem Magnetprodukt. Es spiegelt Ihre einzigartige nutzbringende Kombination aus Fachwissen, Persönlichkeit und beruflicher Erfahrung wider. Die Kraft der Anziehung entwickelt es, weil es auf diese ganz besondere und einzigartige Weise die Probleme Ihrer Wunschkundinnen und Wunschkunden löst und deren Bedürfnisse erfüllt. Die Menschen spüren, dass Sie sie mit all ihren Sorgen und Zweifeln verstehen und Ihre Lösung wie persönlich für sie gemacht ist. So entsteht der „Das-will-ich-haben-Effekt“.
Ihr Magnetprodukt ist die Schnittmenge aus dem, wo Sie zu Hochform auflaufen und was Ihrer Wunschzielgruppe den größten Nutzen bringt. Ich nenne diesen Bereich „die Arena“, weil Sie sich von zwei Seiten auf spielerische Art Ihrem Produkt nähern. Es geht nicht ums Kämpfen, sondern eher um das spielerische Treiben in einer Manege. Sie dürfen lachen, staunen, jonglieren, balancieren, vor- und zurückspringen.
Manchmal entstehen im Zuge dieses Prozesses ganz neue Produktideen, manchmal werden längst vergessene Vorhaben revitalisiert. Was immer passiert: Die Fokussierung darauf, was den Unternehmerinnen und Unternehmern selbst und ihren Wunschzielgruppen wirklich wichtig ist, setzt enorme Energien frei. Die Liebe zum Job wird unmittelbar greifbar!
Ein Magnetprodukt kann zum Beispiel ein Workshop, ein Vortrag oder ein Online-Angebot sein. Magnetprodukte gibt es in allen Branchen, z.B. im IT-Bereich, in der Kreativwirtschaft und auch in Ihrer Branche.

Ihr wichtigster Vertriebsmitarbeiter – das Magnetprodukt
Mit einem Magnetprodukt können Sie Außenstehenden klar und einleuchtend vermitteln, was Sie mit Ihrer Arbeit bewirken, etwa für Ihre Homepage oder einen Flyer. Weil Sie selbst echt überzeugt sind von Ihrem Angebot, sprechen Sie gerne darüber. So können andere Sie leichter empfehlen. Genau deshalb ist Ihr Magnetprodukt Ihr wichtigster Vertriebsmitarbeiter und das beste Fundament für eine solide Positionierung.

Maren Martschenko arbeitet als freiberufliche Markenberaterin für Solopreneure, kleine Unternehmen und Start-ups. Mit ihrer Espressostrategie sparen Unternehmer*innen Zeit und Geld im Marketing, weil sie sich auf das Wesentliche und das Wirksame konzentrieren. Das Magnetprodukt-Kit ist ein von ihr entwickeltes Werkzeug, um eigenständig gezielt an der eigenen Positionierung zu arbeiten.

Herzlichen Dank für deinen Beitrag, liebe Maren!

Autor:

Mein Name ist Silke Bicker. Ich schreibe verständliche Texte für die Umweltbildung und verschiedene Medien. Über ökologische Strukturen, Naturpädagogik, nachhaltige Themen. Dazu workshoppe und berate ich zu Öffentlichkeitsarbeit. Für Verlage, Vereine, Dienstleistungsunternehmen. Und demnächst für Sie?