Suche
Suche Menü

Nebel

Wir fuhren in Serpentinen den Berg hinauf. Erst durch Olivenhaine, später durchsetzten zunehmend Lavabrocken das Grün. Und in ziemlicher Höhe, gefühlt, fuhren wir auf einmal durch Esskastanienwälder. Der Gipfel, morgens noch klar zu erkennen, wenn auch weit entfernt, verhüllte sich nun in Wolken. So verschämt.

Genuss im Dienst

Spaziergänge am Elbdeich, endlich mal wieder die Stader Altstadt erkundet. Und an einem feuchtkaltem Tag am alten Hafen genüsslich eine würzige Kürbiscremesuppe verzehrt. Otterndorf und Cuxhaven kennengelernt. Die Nordsee bei See- und Landnebel gegrüßt. Irgendwo draußen tuteten große Pötte. Und einige farbige Eindrücke gesammelt. Eine Woche …

Weiterlesen

Pausengeschichte: Runaway

Zusammensitzen mit Freunden, klönen, kochen und genießen, zwischendurch spielen. Unter anderem durch eine Xing-Gruppe inspiriert: sich zu zweit Sätze ausdenken, die zusammenhängend zumindest etwas Sinn ergeben. Diese in „English for runaways“ schriftlich übersetzen und laut vorlesen. Möglichst so, dass sich daraus eine Geschichte ergibt. Wie auch …

Weiterlesen

#SalonEuropa – Die Mischung machts!

Als Kind fand ich es witzig nach einem Auslandsaufenthalt die Münzen meiner Eltern zu sortieren und ihnen verschiedene Schälchen zuzuweisen. Fürs nächste Mal. Später musste ich selbst Wechselkurse für Gulden, Franc, Lira und Pfund berechnen. Einiges Kleingeld fliegt heute noch im Haus herum. Die Währungsreform sorgte …

Weiterlesen