Suche
  • PR-Beratung mit Unterstützung zur Selbsthilfe
  • kontakt@silkebicker.de / +541 7707215
Suche Menü

Akquise-Tipp: Telefonieren

Das Telefonieren zur Akquise war lange Zeit ein rotes Tuch für mich. Bis ich durch Zufall einen Anker fand, den ich immer noch einsetze. Es klingt vielleicht doof. Bevor ich telefonisch akquiriere, mache ich erst einmal zwei Dinge,  die mir Sicherheit verleihen:

  1. Ich bereite mir einen köstlichen Tee zu, stelle die Kanne auf das Stövchen und die Teetasse neben meinen Arbeitsplatz. Nach jedem Telefonat genieße ich behaglich ein Tässchen Tee.
  2. Während der Tee zieht, stelle ich gut sichtbar mein Roll-up-Banner in einer Büroecke auf. Beim Telefonieren gucke ich drauf und fühle mich sofort viel professioneller als ohne. Mittlerweile ist es ein Ritual geworden: Banner aufstellen, Leute anrufen, lockeres Gespräch führen.

Probieren Sie es ruhig mal aus!

Dieser Artikel nimmt mit dem zwanzigsten Buchstaben „T“ wie in „Telefonieren“ an der „längsten Blogparade des Jahres“ von Heide Liebmann teil.

Autor:

Ich berate Dienstleister zu ihrer individuellen Unternehmenskommunikation und unterstütze sie dabei, das frisch Konzipierte und mit mir Erarbeitete selbst anwenden zu können. Denn gerade Dienstleister punkten mit ihrer persönlichen Art und Weise ihre Geschäfte anzugehen.