Erdhaftig – Silke Bicker | Kommunikation: Naturwissen & PR

Interview mit Jutta Harmeyer, Werbetexterin

Jutta kenne ich seit 2007. Wir co-coachen uns gegenseitig, denn viele freiberufliche Herausforderungen sind branchenübergreifend. Sie denkt messerscharf, analysiert schnell und hat jede Menge gute und umsetzbare Ideen. Inhalte schriftlich und konzeptionell prägnant und präzise auf den Punkt bringen, ist ihre Spezialität:

Du bist Werbetexterin, wie bist Du dazu gekommen?
Sprache/Texte haben schon immer eine große Bedeutung in meinem Leben: erst die unzähligen Bücher, die ich als Kind nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen habe, dann das Studium der Literaturwissenschaft und Linguistik mit anschließendem Promotionsprojekt. Doch nach einer Weile an der Uni wollte ich eine neue Herausforderung. So kam mir 2001 das Angebot aus einer Hamburger Werbeagentur, mich zukünftig um Werbetexte statt um Wissenschaftstexte zu kümmern, gerade recht. Und ich dachte: Warum nicht? Gedacht, getan. Und bis heute dabei geblieben.

Welche Bedeutung haben das Schreiben und die Landschaftsnutzung in Deinem Leben?

Das Schreiben ist im Grunde nur das Handwerk. Das man natürlich beherrschen muss. Für mich ist Schreiben jedoch kein Selbstzweck, sondern mir geht es um Inhalte. Mit der richtigen Verpackung können die simpelsten oder die schwierigsten und manchmal auch langweiligsten Sachverhalte plötzlich interessant und klar werden. Neben dem Handwerklichen braucht es Neugier auf die vielen Dinge da draußen in der Welt. Außerdem ist ein gewisser Ehrgeiz, jedem Produkt oder jeder Dienstleistung eine tolle verbale Verpackung zu verpassen, vorteilhaft. Wenn man dann noch seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und darf, bekommt die Arbeit einen echten Spaßfaktor.
Die Landschaft nutze ich fürs Schreiben in ganz unterschiedlicher Form. Papier und Bleistift wären ohne Wasser und Baum ja schon mal nicht denkbar. Viel wichtiger ist aber das Laufen in der Landschaft. Denn räumliche Weite fördert geistige Weite. Und die kann beim Schreiben definitiv nicht schaden. Wenn’s also mal nicht richtig aus der Feder läuft, hilft mir oft ein Gang ins Grüne.

Wie bist Du darauf gekommen, Dich als Werbetexterin selbständig zu machen?
Herausforderungen machen das Leben spannend. Als Creative Director hatte ich in meiner Agentur zwar einen guten Job, aber wie das so ist im Leben: Manchmal braucht man etwas Neues. Also Selbstständigkeit.

Hast Du jemals gedacht: „Das kann ich nicht, als Solo-Texterin krieg ich bestimmt keine so guten Aufträge wie eine Werbeagentur“?
Wer am Beginn seiner Selbstständigkeit keine Zweifel hat, ist entweder gnadenlos von sich selbst überzeugt oder übersieht die Risiken. Beides ist nicht immer von Vorteil. Gesunder Zweifel bringt einen weiter, so lange man sich davon nicht ausbremsen lässt. Das ständige Abwägen zwischen Risiko und Chance macht doch die Selbstständigkeit so spannend. Um die Frage also direkt zu beantworten: Ja, ich hatte manchmal Zweifel. Und dann habe ich etwas dagegen getan. Nämlich Kunden gewonnen und gute Texte geschrieben.

Kreativität steigert sich, je kreativer man tätig ist. Ist das auch Deine Erfahrung?
Kreativität ist zu 90 Prozent Erfahrung, Wissen und Arbeit und zu 10 Prozent Begabung, Intuition oder wie immer man das nennen will. Wenn man also viele Erfahrungen und viel Wissen sammelt und das auch noch kontinuierlich, ist man wohl kreativer.

Was kannst Du den Lesern mitteilen, wenn es um mutig sein und das Ausleben der eigenen Ideen geht?
Keine Angst vor der eigenen Courage haben. Es ist ein schwieriger Lernprozess, Ideen nicht gleich zu bewerten – seien es die eigenen oder die der anderen. Ideen zulassen, aufgreifen, weiterentwickeln, das ist unglaublich wichtig. Dann können große Dinge entstehen.

Was schätzt Du am Netzwerken mit mir?

Deinen „Weiterentwicklungsgeist“, deine kritische Offenheit und deine zielstrebige Art, mit der du Dinge angehst. Du sagst, was du denkst, und das auch noch klar und deutlich. Davon profitiert jeder, der bereit ist zuzuhören. Ich finde ein Dankeschön dafür an dieser Stelle ganz passend. Also: Dankeschön für das Netzwerken mit dir!

Hier finden Sie das Angebot und die Kontaktdaten von Jutta Harmeyer, Punktundgut

Silke Bicker

Autor: Silke Bicker

Ich schreibe und lehre für Organisationen, die mit unterschiedlichen Medien Wissen über Natur kommunizieren. Darüber hinaus berate ich Dienstleister zu ihrem individuellen PR-Konzept und unterstütze sie dabei, dieses selbst gut umsetzen zu können.

Kommentare sind deaktiviert.