Suche
Suche Menü

#10Jahre: Schatzkiste Erkenntnisse

Mein ultimativer Tipp: Geduld aufbringen. So habe ich manchen potentiellen Kunden einfach dadurch abgeschreckt bei mir zu buchen, weil sich immer mal wieder etwas gravierend zu ändern schien. Nicht intern, nach außen schien es so zu wirken. Als Beispiel: inhaltlich verstanden viele nicht, was unter einigen Leistungen zu verstehen war. Dachte ich. Die Leute, auf die es ankam, verstanden durchaus. Und die anderen waren unwichtig, denn für sie passten diese Angebote nicht. Die ersten Auftraggeber stellten sich schleppend ein und ich verlor die Geduld. Dachte es läge an meinen Texten, Tunnelblicken… Dem war gar nicht so. Manch Auftraggeber schaut, wartet ab und bucht sobald genügend Vertrauen in die Freiberuflerin da ist und sie meine Dienstleistung brauchen.

Erkenntnisse sind die Schatzkiste des Erfolgs.
Das sind meine wichtigsten Erkenntnisse auf dem freiberuflichen Weg:

  1. Mut tut gut. Manchmal verbrennt man sich die Finger, meist wächst man ein Stück und der Horizont erweitert sich.
  2. Durch sich öffnende Türen gehen und schauen, was sich dahinter verbirgt.
  3. Sich draußen bewegen – den Kopf frei kriegen in der Bewegung, wenn sich die Gedanken im Kreis jagen.
  4. Geduld haben. Nicht nur mit anderen (leicht), sondern auch mit mir selbst und wie sich alles entwickelt (schwerer).
  5. Ich bin in Ordnung. So, wie ich bin und so, wie ich mich weiter entwickle.

Diese vier Maximen klappen immer. Zu allen gehört immer der Mut sich außerhalb der eigenen Komfortzone zu bewegen.

Tipps meiner Jubiläumsreihe als Freiberuflerin

  1. #10Jahre: Kenne die Vorzüge deines Angebotes (Akquise ist wie Bibeln verkaufen)
  2. #10Jahre: Neuorientierung & Provinz
  3. #10Jahre: Vielseitig & vielfältig unterwegs
  4. #10Jahre: 7 Tipps neue Standbeine zu entdecken
  5. #10Jahre: Start als Fachjournalistin

Autor:

Kommunikationsberaterin • naturerlebnispädagogische Autorin • berät, schreibt zu Presse-/Öffentlichkeitsarbeit & Ökologie • Teetrinkerin